„Kooperation mit Eltern im psychosozialen Bereich“

Zielgruppe des Seminars: an alle psychosoziale Berufgruppen, die mit Eltern kooperieren wollen. Ein wesentlicher Bestandteil in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist die Einbeziehung der Eltern.

Oft stellen wir fest, dass gerade die Elternarbeit uns Pädagogen zunehmend herausfordert. Nicht verwunderlich, da die Zusammenarbeit mit den Eltern nicht immer leicht für uns ist. Wir stoßen auf Widerstand und werden als Konkurrenz gesehen. Damit gehen Gefühle wie Neid, Angst und Unverständnis einher. Unsere Aufgabe in der Arbeit mit fremduntergebrachten Kindern ist es,  Eltern als Kooperationspartner für unsere Arbeit zu gewinnen. Wie kann das gelingen?

Inhalte des Seminars:

…welche Rahmenbedingen sind förderlich?

…welche Haltung soll ich in der Arbeit mit Eltern einnehmen?

…Allparteilichkeit vs Parteilichkeit

…Ressourcenorientierung statt Defizitorientierung

…Lösungsorientierung

…systemisches Elterncoaching

 

Nutzen:

  • Sie lernen förderliche Rahmenbedingungen für die Gespräche herzustellen, um einen Zugang zu den Eltern zu bekommen.
  • Sie lernen systemische Haltungen und Vorgehensweisen kennen.
  • Sie lernen systemische, lösungsorientierte Fragetechniken kennen und anwenden.
  • Sie lernen Ihren Blick auf die Ressourcen des Systems zu lenken.